Datum/Zeit
Date(s) - 25.11.2020
19:00 - 20:00

Kategorien


Online-Seminar:
Vorurteile erkennen, Schubladendenken abbauen


Diskriminierung und Vorurteile sind vielfältig und fester Bestandteil unseres Alltags. Angefangen bei einzelnen Personen bis hin zu ganzen Bevölkerungsgruppen beeinflussen Vorurteile unser Zusammenleben negativ. Schubladendenken unterstützt uns auf der einen Seite zwar, die Realität in handhabbare Stücke zu teilen, allerdings zahlen wir auf der anderen Seite einen hohen Preis: Fehlschlüsse, Ressentiments und Ausgrenzung.

Umso wichtiger ist es, einen Schritt zurückzutreten und die Mechanismen hinter der Diskriminierung aufzuschlüsseln: Was sind Vorurteile und in welchem gesellschaftlichen Klima entstehen sie? Welche Facetten von Diskriminierung lassen sich identifizieren und welche Konsequenzen folgen daraus?

Diese und weitere Fragen besprechen wir am 25. November 2020 ab 19 Uhr in unserem Online-Seminar
mit Cemal Öztürk von der Universität Duisburg Essen.

Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Angebot von Mosaik e. V. – Zentrum zur Förderung des interkulturellen Dialogs in Düsseldorf und Umgebung und des Jugendprojektes „Politische Diskussionskultur stärken – andere Positionen akzeptieren“ der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V.

Wir freuen uns auf Euch/Sie und eine lebendige Diskussion.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Politische Basisinformationen“ statt und wird vom Kompetenz – Zentrum Integration der Stadt Düsseldorf gefördert.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Link zum Zoon-Meeting:https://us02web.zoom.us/j/81937151976

Online-Seminar: Vorurteile erkennen, Schubladendenken abbauen