Datum/Zeit
Date(s) - 02.12.2020
19:00

Kategorien


Wie tolerant sind wir? Ein guter Gradmesser ist die Bereitschaft, ethnische oder religiöse Minderheiten als gleichberechtigt zu akzeptieren – ohne Wenn und Aber. Vorurteile gegenüber Minderheiten und der Erfolg der rechtspopulistischen AfD werfen allerdings ein grelles Schlaglicht auf den Zustand der deutschen Gesellschaft: Diskriminierung und Intoleranz gegenüber ganzen Gruppen scheinen weiterhin salonfähig zu sein. Zeit für eine Bestandsaufnahme.

Zusammen mit Cemal Öztürk von der Universität Duisburg besprechen wir am 02. Dezember 2020 ab 19 Uhr in unserem Online-Seminar, welche Konsequenzen Vorurteile für unsere Gesellschaft haben.

Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Angebot von Mosaik e. V. – Zentrum zur Förderung des interkulturellen Dialogs in Düsseldorf und Umgebung und des Jugendprojektes „Politische Diskussionskultur stärken – andere Positionen akzeptieren“ der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V.

Wir freuen uns auf Euch/Sie und eine lebendige Diskussion.

https://us02web.zoom.us/j/81937151976

Diskriminierung: Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt